Herzlich willkommen …

… auf den Seiten der Kirchenmusik an St. Moriz (Musica Mauritiana) und des Coburger Bachchores!

Die St. Moriz Kirche zu Coburg

Die St. Moriz-Kirche zu Coburg

Unsere nächsten Veranstaltungen finden Sie hier. 

Informationen zum Jahresprogramm 2016/17 finden Sie hier…

Musik zur Marktzeit 2017 – unsere nächsten Termine

MzM_2017_WEB_VS

Am Samstag, dem 28. Oktober, um 11 Uhr erklingt die letzte Musik zur Marktzeit in diesem Jahr. Markus Simon (Gesang) und Konrad Klek (Orgel)  präsentieren Musik von Christian Fink (1831-1911), Johann Sebastian Bach (1685-1750) und Ernst Ludwig Leitner (geboren 1943).

Eintritt frei!


Sonntag, 12. November 2017, 17 Uhr:
Geburtstagskonzert

Orgelmusik zum 534. Geburtstag Martin Luthers (geboren am 10.11.1483)

herrkaethe4Peter Stenglein spielt Orgelmusik von Johann Sebastian Bach sowie Improvisationen über Martinslieder.

Im Rahmen dieses Konzerts erhält Peter Stenglein den Hauptpreis 2017 der Stiftung Bücher-Dieckmeyer aus München. Die Stiftung Bücher-Dieckmeyer fördert die Pflege der Kirchenmusik in Bayern.

Die Laudatio hält der Präsident des Stiftungsvorstands, Dr. Berndt Jäger, München.

Schirmherr ist Erbprinz Hubertus von Sachsen-Coburg und Gotha.

Eintritt frei!


Sonntag, 26. November 2017, 16 Uhr:
Jan Lundgren: MAGNUM MYSTERIUM

17-09-25 PlakatEin besonderes Highlight gibt es für alle Freunde des Jazz:
Der international bekannte schwedische Jazzpianist gastiert gemeinsam mit seinem Landsmann Hans Backenroth in der Morizkirche.
Auf dem Programm steht Lundgrens Programm MAGNUM MYSTERIUM.
Den Chorpart übernimmt die Kantorei St. Moriz unter Leitung von Peter Stenglein.

Eintrittskarten gibt es bei Tourist Coburg, Herrngasse 4, 09561-898043.


Schon vorbei: Felix Mendelssohn Bartholdy: PAULUS

Das diesjährige Herbstkonzert des Coburger Bachchores stand ganz im Zeichen der Bayerischen Landesausstellung. Auf dem Programm des Konzerts am 22. Oktober stand das Oratorium “Paulus” von Felix Mendelssohn Bartholdy.


 Zwei Bass-Register für die Schuke-Orgel!

Orgel_Moriz_2017

Foto: M.Goldbach

Die Orgel aus dem Jahr 1989 zählt bis heute zu den herausragenden in Oberfranken. Durch die Kirchenrenovierung haben sich die Akustik und der Klang des Instruments verändert: Die hohen Frequenzen werden stärker bevorzugt, der Bassbereich ist mittlerweile zu schwach.

Für dieses Problem gibt es aber eine Lösung: Schon in der Barockzeit waren die Orgeln in den großen Kirchen oft mit tiefen Bassregistern ausgestattet, die für die nötige Klangabrundung sorgten.
Deshalb möchten wir unsere Orgel um die Pedalregister Untersatz und Posaune 32’ erweitern. Der Klang wird dadurch runder, weicher und steht auf einem besseren Fundament.

Diese Maßnahme kostet etwa 140.000,- Euro. Bitte unterstützen Sie uns mit einer Spende damit wir unsere Vision der Klangabrundung umsetzen können.
Sie können auch die Onlinespendenfunktion auf unserer Homepage nutzen.


Schon vorbei: BACHNACHT am Samstag, 24. Juni

Ein lauer Sommerabend, vier Stunden lang Musik, Wein, eine Kleinigkeit zu Essen – die BACHNACHT wurde zu einem besonderen Ereignis.

Lesen Sie die Kritiken im Coburger Tageblatt und in der Neuen Presse Coburg.


Über uns

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.